Internet und Webdesign im "Wandel der Zeiten"

Das Internet ist, geschichtlich betrachtet, gerade erst geboren. Wirtschaftlich gesehen gehört es jedoch in eine Branche, die einer Entwicklung folgt, die kaum mit anderen Bereichen vergleichbar ist.
Viele von uns kennen das "Problem". Heute kaufen Sie einen Computer oder ein Fernsehgerät im XY-Markt als Geizschnäppchen und schon kurze Zeit später erkennen Sie, daß Sie eigentlich zu viel bezahlt haben.
Dabei wird oftmals deutlich, daß Sie eine falsche Entscheidung getroffen haben. Aber warum? Entweder fehlten Informationen oder die Beratung war unzureichend. Zu viele Kaufentscheidungen werden am Bedarf vorbei getroffen.
Heute besteht das Internet aus vielen Millionen von Computern, die miteinander vernetzt sind und viele Milliarden von Webseiten der Öffentlichkeit zugänglich machen. War das Internet in frühen Jahren eher den Computerfreaks vorbehalten, so ist der Umgang mit dem PC und einem Browser mittlerweile allen Altersgruppen geläufig. Aus diesem Grund haben sich die Anforderungen an die Gestaltung der Webseiten in den letzten Jahren tiefgreifend geändert.
Die Anfänge waren reiner Text. Dieser war dann später zu langweilig. "DHTML" (dynamisches HTML) mußte her. Es war die Geburtsstunde von flackernden, blinkenden und hopsenden Texten oder Grafiken. Daraus hat sich ein Trend entwickelt, der von vielen Leuten aus gutem Grund nur mit einem Kopfschütteln kommentiert wird. Viel zu oft wird bei einer Webseitengestaltung und dessen technischer Umsetzung der Benutzer vergessen oder gar nicht bedacht, daß die fertige Webseite nicht nur mit einem Internet Explorer® besucht wird.

Der neue Trend ist ein ganz alter: "back to the roots" ("zurück zu den Wurzeln", hier: Grundlagen). Endlich wird verstärkt auf die mahnenden Stimmen gehört: "Machen Sie Webseiten für Ihre Besucher!" Zusätzlich muß darauf geachtet werden, wie die Suchmaschinen die Seite(n) aufnehmen und bewerten kann. Ausgewertete Statistiken belegen, daß der größte Teil der Besucher über eine Suchmaschine auf die Webseite gekommen ist. Anteile von 90% sind keine Seltenheit.
Es wird also schnell deutlich, daß die Anforderungen an den Webdesigner nicht geringer geworden sind. Die anstehenden Aufgaben sind erst im Team optimal lösbar.

Lassen Sie uns gemeinsam die mahnenden Worte weiter analysieren und bessere Webseiten machen. Webdesign für das Aussehen und Technologie für dessen Umsetzung. Benutzerfreundlich und gleichsam für Suchmaschinen optimiert. Damit das Internet vorrangig den Anwendern dient und Informationen liefert - Ihre Information.

Wenn Sie, als (Grafik-)Designer aus dem Bereich Neustrelitz, gern Ihre Fähigkeiten einbringen und in einer fairen Teamarbeit neue Webseiten gestalten möchten, dann nehmen Sie Kontakt auf. Benutzen Sie bitte dieses Kontaktformular.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
(Kerstin Malchow)

    valid HTML 4.01
  standardkonformes HTML

Eine Seite von Ingo. (Ingo macht den osCommerce Shop)

Designstudien: Green Air